Cinnabaris ...


Cinnabaris

Unter den Namen "Vermillion, Cinabaris nativa, Cinabaris factitia und Cinabaris Antimonii" angeführt. In der Alchemie dann als Antiepileptikum, gegen die Krätze und Franzosenkrankheit gebraucht. In dem wohlbekannt gewesenen „Specificum Cephalicum“ des Dr. Michaelis aus Leipzig ist der Zinnober ein Hauptbestandteil. (Gessmann 1899)  

 

Zinnober. Quecksilbersulfid (HgS). Mineral (C. nativa) oder künstlich (C. factitia, Usifur), durch unmittelbare Vereinigung von Quecksilber mit Schwefel und folgende Sublimation gewonnen. (Schneider 1962)

 

Cinnabaris Antimonii

siehe Cinnabaris (Gessmann 1899)

 

Cinnabaris factitia

siehe Cinnabaris (Gessmann 1899)

 

Cinnabaris nativa

 

Synonym Schneider:

Metallus masculus, Metallus primus, Minium naturale, Sanguis draconis, Striatus ruber, Drachenblut

 

 

siehe Cinnabaris (Gessmann 1899)

 

Cinnabaris philosophorum

s. Mercurius fixus (Schneider 1962)

 

       

zurück zur Auswahl

 


© Frater Eidolon letzte Änderung 15.11.04. Eidolons Alchemie ist nicht für die Inhalte fremder Seiten verantwortlich, die über einen Link erreicht werden.

Für Heilsversprechungen, Erlösungstrips und Egowahn konsultieren Sie bitte einen Arzt oder Apotheker, ...oder treten Sie einer Sekte bei!