Jesus findet deine Sünden gar nicht lustig!

 

Die Folge der Sünde ist der Tod.

Römer 6,23

 

 

 

ie die geneigte Leserschaft möglicherweise schon vernommen hat, ist die Gemeinschaft mit Gott durch das sündhafte und verlotterte Leben der Menschen zerstört worden und kann aus diesem Grunde Gottes Liebe nicht erfahren.

 

Der Sinn des Lebens ist es nun mal, in unterwürfiger Gemeinschaft mit Gott zu leben. Der Mensch meint aber, sein Leben ohne Gott meistern zu können. Er lehnt sich trotzig gegen Gott auf oder ist ihm gegenüber sogar gleichgültig. Diese Haltung nennt die Bibel Sünde.

 

Ich bin bestimmt kein Mucker oder Spiesser, aber die niederträchtige Sünde führt zu verdeckten und offensichtlichen Verfehlungen im mitmenschlichen Bereich wie z.B. lasterhafte Begrüssungsküsschen, körperbetonte Kleidung, keine Mittagsgebete, naschen!

Sie alle haben ihre Wurzel in der zerstörten Beziehung zu Gott. Alle haben gesündigt und können deshalb nicht vor Gott bestehen. (Römer 3,23)

 

Gott ist heilig. Der Mensch ist sündig! Zwischen beiden besteht eine tiefe Kluft. Der Mensch versucht durch eigenes Bemühen, durch gutes Leben, Philosophie, Religiosität oder Mitmenschlichkeit, diese Kluft zu überbrücken. Doch alle Anstrengungen sind vergeblich!

 

Was der HERR Jesu von deinem bisherigen sündigen und verruchten Leben wohl halten mag, wirst du dich nun fragen?!

 

Frage ihn doch gleich mal selbst und er wird dir angemessen antworten! (Bitte Ton laut aufdrehen!)

 

Bruder Ambronsius