Frater Eo Ipso`s okkultes Kummerkästchens

 

Wenn du denkst es geht nicht mehr,

kommt von irgendwo ein Lichtlein her!

Liber Freakonomikon

 

 

a?

Null Ahnung in allen Bereichen?

Keinen Schimmer von irgendwas?

Und www.hermetik.ch-Leser auch noch?

Zugegeben, für den Nobelpreis wird es kaum reichen, aber jetzt mal im Ernst!

 

Liegt dir nicht schon seit langem eine besondere Frage auf dem Herzen?

Suchst du immer wieder kundige Tipps und Tricks rund um den magischen Alltag?

Lechzt du öfters nach professionellen Ratschlägen zum authentisch gelebten Heidentum?

Fundierte Antworten zu Fragen des profanen Alltags sind dir in deinem esoterischen Streben besonders wichtig?

 

Du weisst also im Leben nicht mehr weiter, bist kurz vor dem Nervenzusammenbruch und deiner Meinung nach kann dir niemand auf der Welt mehr helfen ausser Frater Eo Ipso, die Koryphäe für Heidentum, Kabbala, Okkultismus, Hermetik und Rennes-le-sowieso?

 

Ja…, wie die dankbare Leserschaft richtig vermutet und wohl schon intuitiv erspürt hat, wendet sich in solchen hoffnungslosen Fällen der gute Frater selbstlos in all seiner Herzensgüte den suchenden und irrenden Menschen zu, schenkt somit Trost und Labsal und lässt die Menschheit an seiner tiefen Weisheit und seinem milden Verstehen teilhaben.

 

Also, aufgemerkt ihr Okkultpfeifen…

 

Nachfolgend finden sich aus obigem selbstlosem Grunde nun eine Fülle von guten Ratschlägen, wohlweislich nach altbewährt-sinnstiftenden Kategorien unterteilt, die euch alle auf eurem okkulten und schnöden, profanen Pfade vorzügliche Dienste erweisen werden!

 

Mögen meine wohlmeinenden Tipps und Tricks ein Fanal gegen Ratlosigkeit und Verzweiflung sein, eine Fackel, die das Dunkel der Unwissenheit vertreibt, ein Licht, das euch zu leiten und führen vermag!

 

 

Gesundheit

 

Karmisch bedingten Haarausfall bekämpfst du rasch und erfolgreich, indem du dir jedes Haar kurz vor dem Ausfallen selbst ausreisst.

 

Lästige Schuppenprobleme? Dann räume den Schuppen doch einfach aus und benutze ihn als Garage, du okkulter Depp!

 

Ein altes und okkultes Hausmittel gegen kalte Umschläge: hohes Fieber!

 

Sich im luziden Traume zu wälzen kann sehr gefährlich sein. Zu leicht rollt man dabei durch den um das Bett gezogenen Schutzkreis und wirft somit womöglich noch die brennenden bunten Ritualkerzchen um! Wälze dich daher stets nur im wachen Zustand oder aber – falls du unter Alpträumen leidest – in Begleitung eines Bergführers.

 

Du hast dir vor kurzem beim symbolischen Grossen Ritus mit dem Athamen die Finger filetiert, dir deswegen einen Verband umbinden lassen und weisst nun aber nicht, wie du das Ding wieder abbekommst? Dann schnurstracks ins Krankenhaus mit dir, denn dort gibt es extra für solche Fälle eine Endbindungsstation, wo man dir gern und fachkundig weiterhilft!

 

Trocken Brot macht heidnische Wangen ganz besonders rot, wenn du mit den alten steinharten Brotkanten für eine Weile dein Gesicht hobelst.

 

Schon gewusst?

Nasenpopel können ein Ritual empfindlich stören!

Daher: Lästige Nasenpopel lassen sich einfacher entfernen, indem man nicht während des Rituals alle paar Minuten mit dem Finger rumbohrt, sondern dem Popel ein paar Jahre Zeit lässt, sich richtig zusammenzuklumpen. Anschliessend während des geselligen Ritualteils kurz auf die Nase geklopft – und Zack, schon fällt dir die ganze Pracht in einem Stück entgegen und landet sicher im Ritualkelch!

 

Keuchhusten wirst du schnell wieder los, indem du beim Fummeln während des Grossen Ritus weniger keuchst. Bleibt also nur noch das bisschen Husten – und wegen einer solchen Lappalie solltest du wirklich nicht mein Zeit stehlen, du wehleidige Mimose, du!

 

Warzen zum Ersten: Warzen bringt man garantiert zum verschwinden, wenn man hinter der Friedhofsmauer eine tote Katze vergräbt. Allerdings nur Warzen, die sich logischerweise auf der Katze befinden.

 

Warzen zum Zweiten: Vergiss das alte Ammenmärchen, dass man von Fröschen Warzen bekommt. Tatsächliche helfen Frösche sogar dagegen. Um also eine Warze loszuwerden, musst du mindestens eine Stunde pro Tag einen Frosch liebkosen, streicheln und küssen. Nach mehreren Jahren, vielleicht sogar früher, sollte die Warze verschwunden sein. Versprochen!

 

Bei häufigen Schwindelanfällen hilft nichts besser als die Wahrheit, - oder in hartnäckigen Fällen, ein guter Lügendetektor.

 

Falls du infolge eines rätselhaften Koans den Kopf zerbrochen hast, braucht du dir deshalb doch kein Bein auszureissen. Das macht die Sache ja nur noch schlimmer!

 

Fussschweissgeruch während eines Skyclad-Rituals überdeckt man spielend, indem man sich zusätzlich die Zähne nicht mehr putzt. Denn jetzt haut dein Mundgeruch jede Mit-Wicca bereits um, bevor sich dieser über ihre Stinkfüsse aufregen kann.

 

Mit Gefässverengungen ist nicht zu spassen!

Denn wie soll man für die ganze heidnische Sippe Suppe kochen, wenn der Topf ganz plötzlich enger und enger wird und nur noch die Hälfte reinpasst?

 

Schwer krank durch eine qualvolle Gürtelrose? Dann weg mit dem blöden Gürtel und zurück zu dem alten, bewährten Hausmittel: Hosenträger!

 

Wenn du unter Heidenangst leidest, solltest du deinen Urlaub nicht in der Heide verbringen, sonder in den Alpen. Bei Alpdrücken ist natürlich genau umgekehrt, logo!

 

Wer die Gesundheit schätzt, isst zu jeder Mahlzeit Rettich. Denn nicht umsonst heisst es in einem alten Grimoire: Rettich, solange du kannst!

 

Speck an den Hüften von weiblichen Wiccas muss wirklich nicht sein! Denn erstens sieht dies lächerlich aus und zweitens gehört der Frühstücksspeck schon aus hygienischen Gründen in den Kühlschrank und nicht an den heidnischen Arsch!

 

Schlafstörungen? Kein Problem! Einfach ins Bett gelegt und bis drei zählen. Und wenn das noch nicht reicht, dann zähl eben weiter bis halb vier… oder bis fünf Uhr. Und wer dann um sechs immer noch wach ist … um so besser! Denn jetzt ist es ohnehin Zeit zum Aufstehen und Frühstückmachen!

 

Apropos Zähne: Übertriebenes Zähneputzen ist schädlich, da es die schützenden Zahnbeläge entfernt!

Klappernde Zähne sind nicht immer ein Zeichen für eine Zahnerkrankung, oder ein schlecht sitzendes Gebiss. Oft genügt es schon, die Heizung im Tempel höher zu stellen!

Verschmutzte Zahnbürsten reinigt man schnell und gründlich, indem man sie über sauberen Zähnen hin- und herbewegt.

Immer wieder ist vom empfindlichen Zahnschmelz die Rede. Kümmere dich nicht darum. Bedenklich wird es erst, wenn es zur grossen Zahnschmelze kommt!

 

Das Allerletzte:

Lästige, unschöne Falten im Gesicht verschwinden vollständig und von ganz alleine, wenn man Mitglied bei der Brüderschaft wird und somit nichts mehr zu lachen hat!

 

 

Garten

 

Viele heidnische Hobbygärtner meinen, man könne in einem Gewächshaus zu jeder Jahreszeit Blumen und Heilkräuter ziehen! Völlig daneben! Je mehr man daran herumzieht, desto weniger wird was draus. Deshalb Leute: Cool bleiben und Finger weg! Die Dinger wachsen von ganz alleine!

 

Topfpflanzen… einer der tragischen Irrtümer unserer Zeit! Denn egal, wie viele Töpfe man auch pflanzt… weder wachsen diese Dinger, noch wollen sie sich vermehren!

 

Ein für alle Mal: Tollkirschen sind überhaupt nicht toll, sondern im Gegenteil äusserst giftig und gefährlich!

 

 

Hobby und geselliges Zusammensein

 

Schuppenflechten? Warum nicht! Hobby ist nun mal Hobby! Und ausserdem: Schuppen liegen im Gegensatz zu Wolle schliesslich gratis auf dem Kopf rum!

 

Schon jahrelang Angler, aber immer nur alte Schuhe aus dem Wasser gefischt? Dann liegt das wohl eindeutig an deinem Haken! Versuche es doch zur Abwechslung mit einem Bilderhaken! Du ahnst ja gar nicht, was da oft für grosse, wertvolle Dinge dranhängen! Und wenn du mir nicht glaubst, dann gehe doch mal in ein Kunstmuseum!

 

Du gibst eine heidnisches Jahreszeitenfest, bei der du nur geladene Gäste in der Wohnung haben willst? Ganz einfach: Setze die Türklinke unter Starkstrom!

 

 

Essen und Trinken

 

Heilkräftiger Blasentee ist schnell zubereitet, wenn man ins Teewasser etwas Seife gibt!

 

Kopfsalat hält übrigens länger, wenn man ihn aufisst.

 

Den Nährwert eines rituellen Petersiliengerichtes erhöhst du beträchtlich, indem du flugs ein Spanferkel beigibst!

 

Um die christliche Volksseele zum Kochen zu bringen, genügt oft schon eine geschmacklose Bemerkung über ihren Chef-Guru Jesus. Gib jetzt noch deinen eigenen Senf dazu und fertig ist der Auflauf!

 

Den lästigen Fischgeruch am Freitag beseitigt man rasch und gründlich, indem man den Fisch schon am Donnerstag isst.

 

Eine Prise Paprika verliert sofort ihre hässliche Farbe, wenn man sie mit zwei Zentnern Spinat mischt.

 

Mit einem Linseneintopf kriegst du eine grössere heidnische Gesellschaft garantiert nicht satt. Hier solltest du von vornherein einen Linsenzweitopf einplanen.

 

Bist du ein ganz gewöhnlicher Esoteriker und hast demzufolge nicht alle Tassen im Schrank? Dann trinke deinen Kaffee ruhig auch mal aus der Leitung!

 

Falls dir das Raspeln von Gemüse für einen rituellen Gemüsekuchen zu dumm ist, versuche es doch mal mit Schaben. Denn nicht umsonst empfiehlt ein altes heidnisches Sprichwort: Durch Schaben wird man klug!

 

Ein Essen in sieben Gängen ist für jede heidnische Hausfrau eine Plage! Warum es nicht einfacher machen und die Speisen lieber im Wohnzimmer servieren? Ist doch gleich viel gemütlicher als im Gang… und ausserdem: Welche Wohnung hat schon sieben Stück davon?

 

Wusstest du übrigens schon, dass Teigwaren Teigwaren heissen, weil Teigwaren vorher Teig waren?

 

Wenn du nach einem henochischen Ritual nach Mitternacht nach Hause kommst und dein Partner kocht vor Wut, solltest du froh sein, dass du so spät noch etwas zu essen bekommst!

 

 

Beruf

 

Auf dem Weg zu einem Bewerbungsgespräch ist es besonders wichtig, in welchem Aufzug du kommst! Ist der Aufzug nämlich defekt, dann kann es leicht passieren, dass du darin stecken bleibst … und den Job kriegt dann ein anderer!

 

Sorgen wegen der Glatze. Dann rein zum Chef und forsch auf den Tisch gehauen, bis er dich feuert. Denn da du bei der heutigen beruflichen Lage nie wieder einen Job bekommst, lässt du dir deshalb graue Haare wachsen und das ist doch besser als gar nichts, oder?

 

 

Diversa

 

Achtung! Bevor du eine Heizung einschaltest, solltest du bedenken, dass das Ding zwar verdammt heiss wird – aber so richtig rumschmusen kann man damit nicht!

 

Falls du lange Unterhosen haben möchtest, musst du diese schonen, dann halten sie um so länger! Ist doch logisch, oder?

 

Lampenfieber? Dann wechsle einfach die Glühbirne gegen eine aus, die weniger Watt hat!

 

Ausgeleierte Unterwäsche sitzt wieder, wenn man sie mit Reisszwecken am Körper befestigt.

 

Wenn  du unter Platzangst leidest, am besten rasch ein Abführmittel einnehmen und in Zukunft nicht mehr soviel essen.

 

Warum gutes Geld für eine teure Dauerwelle ausgeben? Zünde dein Haar lieber an einer Ritualkerze an! Du wirst staunen - es kräuselt sich dann ganz von selbst!

 

Das grösste Problem beim Benzinsparen lautet für alle heidnisch-ökologischen Mitmenschen: Wohin mit dem gesparten Benzin? Frater Eo Ipso rät: Ein Topf ohne Deckel, den du im Garten oder auf den Balkon aufstellst. Hier giesst du das gesparte Benzin hinein und da dieses bekanntlich rasch verdunstet, hat es sich in kurzer Zeit in Luft aufgelöst. Dadurch hast du immer Platz zum Nachgiessen und kannst somit selbst auf engstem Raum soviel Benzin sparen, wie du willst!

 

Brandblasen hin, Brandblasen her… mache dir da keine falschen Hoffnungen. Denn  ist das rituelle Feuer zu Beltane einmal aus, dann hilft kein Pusten und kein Blasen, sondern nur ein neues Streichholz.

 

Gelbsüchtige Heiden erkennt man weniger, wenn sie gleichzeitig die chinesische Staatsbürgerschaft erwerben.

 

Bevor du deine Frau zu Ostern mit bemalten Eiern überrascht, solltest du auch ganz sicher sein, dass man die bunte Farbe nach dem Fest von der Haut wieder runterkriegt!

 

`Ne Wahrheit, die jeden Okkultisten zu verblüffen vermag!

96,5% aller Bürger sterben nicht in ihrem Auto, 98,33% aller Toten findet man jedoch in einem Sarg – woraus eindeutig hervorgeht, dass Autofahren wesentlich ungefährlicher ist, als zum Beispiel Sterben.

 

Nach dem Studium dieser spirituell äusserst hochwertigen Ratschläge auf dieser Homepage möchtest du dich beschweren, weisst aber nicht wie? Nun, oft genügt schon eine simple Eisenkugel am Bein oder ein Kartoffelsack mit Steinen an den Gürtel gehängt. Wer jedoch die professionelle Art bevorzugt, beschwert sich nach altbewährter Weise à la Brüderschaft: Die Füsse in einem Betonblock eingemauert!